Spongano

Spongano liegt  in 44 km Entfernung von Lecce und grenzt an die Gemeinden Andrano, Diso, Ortelle, Poggiardo, Surano.

Spongano ist möglicherweise eine Gründung der Einwohner von Castro, welche vor dessen Zerstörung geflohen waren, andere meinen,  Flüchtlinge aus Vaste haben sich hier niedergelassen. Sichere historische Zeugnisse von seiner Existenz gibt es seit 1108.

Unter Tancredi d’Altavilla wechselte es die Herrscher von den Bielotto über die de Bugiaco, Margherita Raffarda, Scarso, die del Balzo, Ferdinand I. d’Aragona, der es wiederum den del Balzo zurückerstattete, bis zu den della Posta, und nochmals den del Balzo.

Unter Karl V. wurde das Lehen den Gattinara, den Ruiz de Castro und schließlich den Lopez de Zunica überlassen, die es bis 1777 behielten.

Der Palazzo Baronale aus dem XVI. Jhdt, im XVIII. restauriert, ist von besonderer Bedeutung. Aus derselben Epoche stammt auch der Mittelteil der Fassade mit einem prächtigen barocken Portal.

Die Pfarrkirche von Spongano wurde im XIX. Jhdt. erheblich erweitert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *