Surano

Surano ist ein kleiner Ort, der von Lecce 43 km in südlicher Richtung liegt. Von Castro aus beträgt die Entfernung nur 8 km, von Otranto 22 km und von Gallipoli 37 km.

Surano wurde vermutlich von den Überlebenden aus Suranello gegründet, die vor den Barbaren geflohen waren, die ihren Ort im Jahr 500 n. Chr. zerstörten.
1190 ernannte König Tancredi d’Altavilla zwanzig seiner Ritter für ihre besonderen Verdienste zu Baronen und verlieh ihnen diverse Lehen.

Acquarica del Capo und Surano gingen dabei an Gabriele Guarino. Die Guarino behielten sie praktisch ununterbrochen bis zum Jahr 1806, als das Lehenswesen abgeschafft wurde.

Bis 1529, als es im Besitz von Marcantonio Guarino war, verfügte das Dorf über ein ‚Castello caydo‘ (Burgruine). Dieses wurde in der zweiten Hälfte des Jhdts. durch einen massiven rechteckigen Turm mit Wurflöchern ersetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *